Saugroboter Test 2019 – Die beliebtesten Saugroboter im Vergleich

Es handelt sich um akkubetriebene Haushaltshilfen, die eine komfortable Alternative zu einem handelsüblichen Staubsauger darstellen. Für Letztere ist ein erheblicher Zeit- und Arbeitsaufwand vonnöten, um Böden zu reinigen.

Gerade in unserer im Privat- und Arbeitsleben mit Stress beladener Zeit ist der Saugroboter in der Lage, das Leben leichter zu machen. Es gibt nämlich kein Kabel mehr bei der Verwendung. Mehr noch: Das Gerät erledigt die Reinigung der Böden automatisch, während Sie es sich auf dem Sofa gemütlich machen oder außer Haus sind. Wir haben für Sie einen Saugroboter Test durchgeführt, um ihnen die besten Geräte vorzustellen.

Bestenliste der Saugroboter – Stand: Oktober 2019

Infos zu Werbepartner

TESTSIEGER

Ergebnis

99 %
SEHR GUT

  • Preis € 571,53
  • Laufzeit 30 Minuten
  • Ladezeit 2 Stunden
  • Volumen 700 ml
  • Leistung (Watt) 80 Watt
  • Gewicht 6,25 kg
  • Lautstärke 76 dB




2. PLATZ

Ergebnis

98 %
SEHR GUT

  • Preis € 249,00 € 244,30
  • Laufzeit 90 Minuten
  • Ladezeit 5 Stunden
  • Volumen 500 ml
  • Leistung (Watt) 29 Watt
  • Gewicht 3,56 kg
  • Lautstärke 60 dB




3. PLATZ

Ergebnis

96 %
SEHR GUT

  • Preis € 149,99 € 129,00
  • Laufzeit 80 Minuten
  • Ladezeit 4,5 Stunden
  • Volumen 300 ml
  • Leistung (Watt) 20 W
  • Gewicht 2,05 kg
  • Lautstärke 65 dB




4. PLATZ

Ergebnis

96 %
SEHR GUT

  • Preis € 664,44
  • Laufzeit 75 Minuten
  • Ladezeit 3 Stunden
  • Volumen 500 ml
  • Leistung (Watt) 33 Watt
  • Gewicht 4 kg
  • Lautstärke 58 dB




5. PLATZ

Ergebnis

94 %
SEHR GUT

  • Preis € 649,00 € 459,90
  • Laufzeit 1,5 Stunden
  • Ladezeit 2 Stunden
  • Volumen 600 ml
  • Leistung (Watt) 30 W
  • Gewicht 3,9 kg
  • Lautstärke 58 dB




6. PLATZ

Ergebnis

93 %
SEHR GUT

  • Preis € 199,99 € 149,99
  • Laufzeit 90 Minuten
  • Ladezeit 4,5 Stunden
  • Volumen 300 ml
  • Leistung (Watt) 20 Watt
  • Gewicht 2,05 kg
  • Lautstärke 65 dB




7. PLATZ

Ergebnis

93 %
SEHR GUT

  • Preis € 199,00 € 80,99
  • Laufzeit 90 Minuten
  • Ladezeit 4 Stunden
  • Volumen 300 ml
  • Leistung (Watt) 11 W
  • Gewicht 1,5 kg
  • Lautstärke 50 db




8. PLATZ

Ergebnis

91 %
SEHR GUT

  • Preis € 199,00 € 79,99
  • Laufzeit 60 Minuten
  • Ladezeit 4 Stunden
  • Volumen 270 ml
  • Leistung (Watt) 17 W
  • Gewicht 1,5 kg
  • Lautstärke 50 dB




9. PLATZ

Ergebnis

90 %
SEHT GUT

  • Preis € 879,00 € 729,00
  • Laufzeit 120 Minuten
  • Ladezeit 3 Stunden
  • Volumen 500 ml
  • Leistung (Watt) 11 Watt
  • Gewicht 3,1 kg
  • Lautstärke 60 dB




10. PLATZ

Ergebnis

90 %
SEHR GUT

  • Preis € 199,00 € 129,00
  • Laufzeit 90 Minuten
  • Ladezeit 5 Stunden
  • Volumen 500 ml
  • Leistung (Watt) 22 W
  • Gewicht 3,6 kg
  • Lautstärke 65 dB




11. PLATZ

Ergebnis

89 %
GUT

  • Preis € 649,00
  • Laufzeit 75 Minuten
  • Ladezeit 2 Stunden
  • Volumen 600 ml
  • Leistung (Watt) 30 Watt
  • Gewicht 3,9 kg
  • Lautstärke 60 dB




12. PLATZ

Ergebnis

87 %
GUT

  • Preis € 249,99 € 169,99
  • Laufzeit 90 Minuten
  • Ladezeit 4,5 Stunden
  • Volumen 300 ml
  • Leistung (Watt) 20 Watt
  • Gewicht 3,5 kg
  • Lautstärke 65 dB




Alle Angaben zum Leistungsumfang, Preise und Features der vorgestellten Produkte sind ohne Gewähr. Es gelten die Angaben, welche direkt vom Anbieter bereitgestellt werden.

Wie funktioniert ein Saugroboter?

Eine wichtige Funktion bei der Reinigung von Böden übernehmen Sensoren oder Kameras. Mit diesen elektronischen Hilfsmitteln lässt sich der Raum abscannen und sicherstellen, dass das Gerät in der Lage ist, jeden Punkt im Raum anzusteuern, indem es ihn in virtuelle Bereiche unterteilt. Außerdem ist das Gerät durch diese elektronischen Helfer in der Lage, herumliegende Gegenstände wie Spielzeug, Möbelstücke und andere Hindernisse zu umfahren. Erst nach der kompletten Reinigung eines Bereiches steuert der Putzhelfer den nächsten Bereich an, um diesen zu reinigen.

Einige Hersteller bieten Geräte an, die mit sogenannten Leuchttürmen arbeiten. Diese sind in der Lage, eine virtuelle Barriere zu errichten und auf diese Weise Teilbereiche zu sperren.

Zur Reinigung von Böden setzt das Gerät rotierende Bürsten ein, die einen entgegengesetzten Lauf haben. Durch diesen schaufeln sie Schmutz unter die Bürsten, wo ihn eine Saugvorrichtung in eine Schmutzauffangkammer saugt. Unterschiedliche Böden erkennt das Gerät und passt sich an diese an. Das bedeutet, er passt Höhe und Stellung der Bürsten an den jeweiligen Bodenbelag an.

Die meisten sich im Handel befindlichen Geräte verfügen zudem über eine Timerfunktion, die vor allem Berufstätigen zugutekommt. Mit wenigen Knopfdrücken lässt sich die Zeit einstellen, zu der sich das Gerät nach dem Verlassen der Wohnung in Bewegung setzt, um seine Arbeit zu verrichten.

Wie findet das Gerät seine Ladestation?

Wichtig ist, dass der Roboter rechtzeitig bevor der Akku leer ist, automatisch die Ladestation ansteuert und dort parkt, bis der Ladevorgang abgeschlossen ist. Anschließend verlässt er die Ladestation, um seine Arbeit fortzusetzen. Bei einem modernen Gerät geschieht dies exakt dort, wo die schwindende Akkuleistung es zwang, seine Arbeit zu unterbrechen. Grundsätzlich gelangen die vielen Geräte in unserem Saugroboter Test unterschiedlich schnell und sicher in die Ladestation zurück.

Welche Bodenarten werden gereinigt?

Im oberen Preisniveau sind sie in der Lage, nahezu alle Bodenbeläge zu reinigen. Dies gilt auch für Teppichböden. Voraussetzung hierfür sind spezielle Zubehörteile. Bei günstigen Geräten gilt in vielen Fällen, dass sie sich nicht für Teppichböden eigenen. Dies gilt vor allem, wenn diese hochflorig sind.

Im Saugroboter Vergleich gibt es für Teppichböden im Idealfall spezielle Borsten. Diese sind in der Lage, tief in das Gewebe des Teppichs einzudringen, wobei sie nicht hängen bleiben. Weiterhin besitzt er am besten robuste und stabil verarbeitete Rollen, die sich nicht im Teppich verfangen.

Grundsätzlich ist es wichtig, dass der Hersteller das Gerät für Teppichböden klassifiziert. Um den Überblick zu bewahren, ist es ratsam, den Saugroboter Test zu lesen. Dort stehen wichtige Infos für welche Bodenbeläge sich das Gerät eignet. Hier erfahren Verbraucher, welches Gerät sich am besten für die vorhandenen Gegebenheiten eignet.

Wie lange hält der Akku?

In den aktuellen Geräten sind vier verschiedene Arten von Akkumulatoren in Betrieb:

  • Blei-Gel-Akku
  • Nickel-Kadmium-Akku
  • Nickel-Metallhydrid-Akku
  • Lithium-Ionen-Akku

Blei-Gel-Akkus verwenden wenige Geräte auf dem Markt. Der wesentliche Grund hierfür ist, dass Blei der Umwelt Schaden zufügt. Diese Akkumulatoren halten bis zu zwei Jahre. Ähnliches gilt für Nickel-Kadmium-Akkus, die giftiges Kadmium enthalten. Bei diesen Akkus ist es wichtig, sie nicht vollständig zu entladen und regelmäßig arbeiten zu lassen, damit sie das Maximum an Lebensdauer erreichen. Beide Akkus dürften in absehbarer Zeit vom Markt verschwinden.

Wesentlich freundlicher zur Umwelt sind Nickel-Metallhydrid-Akkus. Weiterhin leistungsfähiger als die vorher genannten Geräte. Diese Akkus erreichen eine Lebensdauer von drei bis fünf Jahren. Bei längerem Nichtgebrauch des Roboters ist es empfehlenswert, den Akku vor der Lagerung auszubauen, um ihn nicht zu beschädigen.

Am beliebtesten sind Lithium-Ionen-Akkus. Die Gründe sind thermische Stabilität und wenig Kapazitätsverlust bei häufiger Teilentladung. Ein Lithium-Ionen-Akku verträgt keine Wärme während der Lagerung (nicht viel höher als Raumtemperatur), da er sonst Kapazität verliert.

Grundsätzlich gilt: Harte, glatte Böden bewirken eine höhere Leistung des Akkus als Teppichböden. Lange Lagerzeiten wirken sich negativ auf die Leistung aus.

Gibt es Saugroboter für Tierhaare?

Viele Geräte eignen sich für Tierhaare. Der wesentliche Unterschied dieser Geräte besteht in der stärkeren Saugleistung. Durch diese lassen sich Haare von Tieren wie Hunden und Katzen besser aufnehmen. Außerdem bieten Tierhaarsaugroboter in der Regel spezielle Bodenbürsten oder ein bürstenloses System, das die Wartung der Geräte wesentlich erleichtert.

Zu Tierhaarsaugrobotern gehört, wie weiter oben beschrieben, die Funktion einer Abgrenzungsmöglichkeit durch eine virtuelle Mauer. Durch diese Funktion lassen sich sowohl die zu reinigenden Flächen eingrenzen als ein Zusammenstoß mit dem Futternapf des Tieres vermeiden.

Grundsätzlich gilt: Die Auswahl an Saugrobotern ist dermaßen hoch, dass es nicht leicht ist, das richtige Modell für Tierliebhaber zu finden. Aus diesem Grund empfiehlt sich ein Saugroboter Test im Internet, der Aufschluss gibt, welches Gerät die eigenen Anforderungen erfüllt.

Ein Gerät, das sich bezüglich des zuverlässigen Aufsaugens von Tierhaaren positiv erwähnen lässt, ist der iRobot Roomba aus der 800/900er-Serie. Dieser verfügt über ein spezielles Bürstensystem und eine hohe Saugleistung.

Ist eine App-Steuerung möglich?

Ja, Roboter mit App-Steuerung und WLAN-Anschluss fallen unter den Oberbegriff „Smarte Staubsaugerroboter“ und sind preisintensiver als gewöhnliche Geräte. Sie eignen sich für alle Personen, die vorhaben, ihren Putzhelfer vom Büro aus oder aus dem Urlaub übers Smartphone zu steuern. Auf diese Weise kommen sie nach einem mehrwöchigen Urlaub in ein sauberes Zuhause. Ein empfehlenswerter Hersteller ist hierbei Samsung. Genauere Details des Saugroboter Testsieger erhalten Sie auf dieser Webseite.

Kriterien für die Kaufentscheidung

Saugroboter Testsieger heißt, das Gerät ist an die individuellen Gegebenheiten angepasst. Das bedeutet zum einen, dass es sich für die vorhandenen Bodenbeläge eignet. Zum anderen, dass es bei Haustieren in der Wohnung in der Lage ist, Tierhaare aufzusaugen.

Kaufentscheidungskriterien:

  • Lebensdauer des Akkus
  • Art des Akkus
  • Ist die Ladestation im Preis enthalten?
  • Wie schnell und sicher findet das Gerät die Ladestation?
  • Welche Fläche lässt sich mit einer Akkuladung reinigen?
  • Welches Zubehör befindet sich im Lieferumfang?
  • Besitzt das Gerät eine Fernbedienung?
  • Hat das Gerät eine Timerfunktion?
  • Wie laut ist das Gerät im Betrieb?
  • Für welche Bodenbeläge eignet sich der Saugroboter Testsieger?
  • Lässt sich das Gerät leicht bedienen?
  • Wartungsfreundlich
  • Funktionsumfang des Putzhelfers

Ein Saugroboter Vergleich im Internet gibt über die Eigenschaften und Funktionen eines Roboters Aufschluss. Somit sind Verbraucher fähig, dass für sie am besten geeignete Gerät auszusuchen.

Weitere Saugroboter Hersteller

Fazit

Als Saugroboter Testsieger lässt sich ein qualitativ hochwertiges Gerät bezeichnen, das optimal an die vorhandenen Gegebenheiten und Bedürfnisse angepasst ist. Bei den vielen Geräten auf dem Markt ist es nicht leicht, dieses Gerät zu finden.

In der Lage hierbei zu helfen, ist sowohl ein Saugroboter Vergleich als ein Saugroboter Test im Internet. Hier finden potenzielle Käufer ausreichend Informationen und sind in der Lage, mit wenigen Klicks das optimal auf ihre Bedürfnisse abgestimmte Gerät zu finden. Machen Sie gleich den  Saugroboter Vergleich und finden Sie das perfekte Gerät.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (39 Stimmen, 4,59 von 5)
Loading...